Mit #lauterwerden hat Live Nation ein Charity-Livestream-Event mit hochkarätigem Line-up auf die Beine gestellt. Am vergangenen Wochenende (12. und 13.12.2020) spielten zahlreiche Stars auf einer Mixed-Reality-Bühne und haben Spenden für Soloselbstständige der Livebranche und Crew-Mitglieder gesammelt. Unter anderem mit: Peter Maffay, Joy Denalane, Die Fantastischen Vier, LEA, Rea Garvey, The BossHoss, Milky Chance und Adel Tawil. #lauterwerden wird von der Telekom unterstützt.

UPDATE: Am Wochenende wurden bereits über 813.255 Euro gesammelt, so Lars-Oliver Vogt von Live Nation auf LinkedIn. Noch immer könnt ihr Crews tatkräftig unterstützen. Spendet jetzt und sichert euch ein Supporter-Armband, einen Hoodie oder ein T-Shirt:


Andre Lieberberg, Geschäftsführer Live Nation Deutschland betont: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Dank der großartigen Künstler*innen in dieser schwierigen Zeit ein so außergewöhnliches Event verwirklichen durften. Für unser primäres Ziel wurde ein erster Etappensieg errungen. Wir können jetzt den Menschen, ohne die die Musik nicht spielen kann, finanzielle Unterstützung zukommen lassen. #lauterwerden hat auch eindrucksvoll die sozial-kulturelle Bedeutung von Live-Musik und Live-Erlebnissen veranschaulicht. Wie Millionen von Fans, können auch wir es kaum erwarten wieder zusammen diese besonderen Momente zu erleben.“

In der aktuellen Krise sind vor allem die Mitarbeiter*innen hinter den Kulissen betroffen. Mit #lauterwerden hat Live Nation ein Online-Festival ins Leben gerufen, um Spenden zu sammeln. Dafür wurde der Verein Crew Nation ins Leben gerufen, der die Erlöse an die Solo-Selbstständigen der Branche verteilen wird. Der Livestream wurde am 12. und 13. Dezember auf www.magenta-musik-360.de übertragen. Fans können außerdem immer noch ein Soliticket kaufen und erhalten so ein Crew Nation Supporter-Wristband. Die „Tickets“ gibt es bei Ticketmaster.

Klaus Zemke, Managing Director Ticketmaster Deutschland. „Ticketmaster freut sich sehr, Crew Nation an der Seite unserer Kolleg*innen von Live Nation und Live Nation Brand Partnership unterstützen zu können. Wir hoffen auf viele verkaufte Solitickets, um möglichst viel Geld für die Crews zu sammeln.“

#lauterwerden erzielte über das Wochenende eine Spendensumme von 813.255 €

„Ich bin überwältigt von der Unterstützung der Fans und Partner*innen, die über 813.255 €  für die Live-Crews gespendet haben. Uns war wichtig herauszustellen, wie viele Menschen hinter den Kulissen mitwirken, und dass es um Existenzen und Familien geht, die völlig unverschuldet vor große Herausforderungen gestellt werden. Deshalb bitten wir darum weiterspenden,“ erklärt Lars-Oliver Vogt, Vorstandsvorsitzender Crew Nation e.V. „Crew Nation e.V. wird die Probleme nicht allein stemmen können. Von daher gilt mein ganz spezieller Dank natürlich der Telekom, ohne die dieses Event niemals möglich gewesen wäre!“ Betroffene können in Kürze bei Crew Nation e.V. finanzielle Unterstützung beantragen.

#lauterwerden 2020 Livestream Line-up

  • Peter Maffay
  • Joy Denalane
  • LEA
  • Rea Garvey
  • Johannes Oerding
  • The BossHoss
  • Milky Chance
  • Fritz Kalkbrenner
  • Adel Tawil
  • Eskimo Callboy

Einige der virtuellen Konzerte stehen auch im Nachhinein auf magenta-musik-360.de zum Abruf bereit.

Mit dem Event wird auf die kritische Situation der Künstler*innen und Crew-Mitglieder aufmerksam gemacht. Die Livebranche ist von der aktuellen Krise am stärksten betroffen und vor allem die Mitarbeiter*innen hinter der Bühne benötigen zurzeit Unterstützung. Alle Spenden, die mit dem Charity-Event und dem gemeinnützigen Verein Crew Nation gesammelt werden, gehen zu 100% an Soloselbstständige und Crews in finanzieller Not. Die Initiative „Ohne Kunst und Kultur wird’s still“ beteiligt sich ebenfalls an der Aktion für die Crews, Teams und Mitarbeiter*innen hinter den Kulissen der Kultur- und Live-Branche.

#lauterwerden im Redfield Podcast

In dieser Folge spricht Alexander Schröder vom Redfield Podcast mit Lars-Oliver Vogt (President Brand Partnership & Media GSA) über das Charity-Event #lauterwerden sowie den neu gegründeten Verein Crew Nation (ab Minute 71:45):