Am 13. April 2021 startet mit ZÄHL DAZU die größte Studie, die es innerhalb der deutschen Veranstaltungswirtschaft je gab. Die Ergebnisse sollen einerseits als Grundlage für weitere politische Verhandlungen dienen und anderseits die Entwicklung von zukunftsweisenden Strategien des gesamten Wirtschaftszweiges, national und innerhalb der Europäischen Union fördern. Initiator ist die Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft e.V. (IGVW), die für die wissenschaftliche Durchführung das R.I.F.E.L Institut in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Chemnitz beauftrag hat. Das Projekt wird von einer umfangreichen Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung des Vorhabens begleitet.

Obwohl bereits zahlreiche Hilfsprogramme der Regierung laufen, sind die Akteur*innen der Veranstaltungsbranche nach wie vor in ihrer Existenz bedroht. Viele der staatlichen Unterstützungsleistungen müssen mindestens noch bis zum Ende des Jahres verlängert werden, sehr wahrscheinlich sogar bis in das Jahr 2022 hinein. Gerade die Veranstaltungswirtschaft wird als eine der letzten Branchen ihre Tätigkeit wieder aufnehmen. Die Verbände müssen diese Programme in ihren Details im Dialog mit der Politik verbessern. Dafür sind validierte Zahlen zur Veranstaltungswirtschaft essentiell. Das gilt für die Länder- wie für die Bundesebene.

„ZÄHL DAZU ist unser aller Investment in den Neustart. Eine Studie aus der Veranstaltungswirtschaft von jedem und für jedes der Rädchen, das sie am Laufen hält.“

Nicole Behr, Vorstandsmitglied IGVW

Mit aussagekräftigen Ergebnissen sollen Förderprogramme in Bezug auf den finanziellen Rahmen und entsprechenden Zielsetzungen branchengerecht gestaltet werden. Die umfangreiche Studie soll den bisher in einer wissenschaftlich basierten Außendarstellung unterrepräsentierten Wirtschaftszweig nicht nur aktuell aussagefähig, sondern auch in Zukunft zu einem ernstzunehmenden Verhandlungspartner machen.

Begleitend zur Kampagne ist ein Video entstanden, in dem Vertreter*innen der Veranstaltungswirtschaft ihr Bekenntnis für ZÄHL DAZU und die Relevanz der Studie zum Ausdruck bringen:

Eine Crowdfunding-Kampagne soll die Studie möglich machen

Mit ihren aktuell 17 Mitgliedsverbänden aus allen Bereichen des sechstgrößten Wirtschaftszweiges Deutschlands, liefert die IGVW die organisatorische Infrastruktur, um die Basis für eine verständliche und relevante Befragung zu garantieren. Gleichzeitig versteht sich ZÄHL DAZU als branchenvereinende Kampagne. Die Ergebnisse der Studie werden öffentlich einsehbar sein und sollen Grundlage für weitere Verhandlungen zu Hilfsprogrammen auf Bundes- und Länderebene sein. Um die Studie möglich zu machen, gibt es eine Crowdfunding-Kampagne:

Weitere Infos zur Kampagne findest du unter www.zaehl-dazu.de.

Hier findest du mehr spannende Business-News.