Die documenta ist eine der bedeutendsten und weltweit meistbeachteten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Seit über 60 Jahren ist die documenta nicht mehr wegzudenken und Besuchermagnet für nationales und internationales Publikum. 1955 von dem Team rund um den Kasseler Maler, Designer und Akademieprofessor Arnold Bode ins Leben gerufen, findet die documenta seit den 1970er Jahren alle fünf Jahre unter wechselnder künstlerischer Leitung statt. Die Gremien haben beschlossen: Die documenta fifteen wird planmässig vom 18. Juni bis 25. September 2022 in Kassel stattfinden.

Umso mehr freuen wir uns, die Zusammenarbeit von Ticketmaster als stolzer Ticketing-Partner mit der documenta fifteen bekanntzugeben.

„Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit Ticketmaster im Bereich des Ticketing der documenta fifteen. In diesen ungewissen Zeiten sind wir froh, eines der weltweit führenden Ticketing-Unternehmen als starken Partner an unserer Seite zu wissen, mit dem wir flexibel und mit passenden Ticketing-Lösungen auf die jeweiligen Herausforderungen in der Zukunft reagieren können.“

Dr. Sabine Schormann, Geschäftsführerin documenta und Museum Fridericianum GmbH

Sabine Schormann
 © Harry Soremski

„Wir freuen uns sehr, Partner der documenta fifteen sein zu dürfen. Ticketmaster wird als weltweit operierendes und in unterschiedlichsten Kulturen tätiges Unternehmen neben dem nationalen Vertrieb auch umfangreiche, internationale Marketingmaßnahmen bieten und damit Kulturinteressierte in relevanten Zielmärkten erreichen und zu einem Besuch in Kassel 2022 einladen.“

Dr. Klaus Zemke, Managing Director Ticketmaster Deutschland

Das „Museum der 100 Tage“, wie die documenta auch genannt wird, zieht deutsches und internationales Publikum gleichermaßen an und findet bei Besucher*innen aus unseren europäischen Nachbarländern sowie den USA, aber auch aus dem asiatischen Raum großen Anklang.

Die künstlerische Leitung der documenta fifteen hat das Künstler*innenkollektiv ruangrupa aus Jakarta inne. Das zugrundeliegende künstlerische Konzept der documenta fifteen ist lumbung, das indonesische Wort für eine gemeinschaftlich genutzte Reisscheune, in der überschüssige Ernte einer Gemeinschaft gelagert und auf Basis kollektiver Entscheidungen verteilt wird. Daraus lässt sich die zentrale Idee der documenta fifteen ableiten: nachhaltige Kollektivität. Die documenta fifteen bietet somit ein unvergleichbares kulturelles Ereignis und verfolgt ein ganzheitliches Ziel der Nachhaltigkeit, das ökologische, ökonomische, soziale sowie kulturelle Aspekte berücksichtigt und stellt das gemeinsame Erleben in den Vordergrund.

Der Ticketvorverkauf der documenta fifteen wird voraussichtlich im September 2021 starten.